Berchtesgadener Land

© 2019 Andreas Greinhofer 

Salzburg

Bad Reichenhall

Traunstein

Rosenheim   Chiemsee

  • Instagram Social Icon
  • Facebook Social Icon

Was ist wichtig bei der Planung

Es gibt so viele Dinge zu berücksichtigen, bei der Planung Ihrer Party, Ihres Events oder Festlichkeit. Natürlich brauche ich Ihnen nicht erklären, wie der Caterer zu organisieren ist. Aber ein paar Details sind aus meiner Sicht wichtig zu wissen. Diese sollen Ihnen helfen.

 

1.: Location

Natürlich wählen Sie die Location nach ihren Wünschen. Dabei geht es oft um Saalgröße oder Ambiente. Haben Sie dabei auch berücksichtigt, wie lange Sie feiern. Hotels z.B. wollen oft ab 22 Uhr Zimmerlautstärke oder zumindest eine deutlich reduzierte Lautstärke. Bitte fragen Sie gezielt danach!

 

2.: Nebelgeräte (sofern von Ihnen gewünscht) können manchmal nicht zum Einsatz kommen, wenn Rauchmelder oder vielleicht sogar eine auf die Feuerwehr aufgeschaltete Brandmeldeanlage vorhanden sind.

 

3.: Platz für den DJ . Bitte beachten Sie, dass neben der Person DJ auch umfangreiches Equipment zum Einsatz kommt. Es kann schon mal vorkommen, dass es sehr eng wird, wenn man einen Saal zu exakt auf die Anzahl der Personen ausrichtet. Und vielleicht will ja tatsächlich jemand tanzen ;-)

 

4.: Stromversorgung

Idealerweise gibt es eine handelsübliche Steckdose in der Nähe des Platzes, wo der DJ positioniert ist. Noch besser, wenn es zwei voneinander getrennt abgesicherte Stromkreise gibt. Wenn verschiedenes Equipment zum Einsatz kommt, soll natürlich auch die Sicherheit stimmen und keine Probleme durch Überlastung entstehen.

 

5.: Bei der Zeitplanung nehmen Sie bitte genügend Zeitpuffer mit auf. Ich habe nur sehr selten Hochzeiten, wo der vorgegebene Zeitplan tatsächlich funktioniert. 30 Minuten mehr in der Planung lösen sich in der Praxis oft schnell in Luft auf. Auch die Küche wird es Ihnen danken, wenn das Dessert nicht zerläuft, weil die Gesellschaft noch nicht bereit dafür ist wegen was auch immer.

 

6.: Organisieren Sie sich einen Ansprechpartner, der an Ihrem Feiertag den Ablauf im Griff hat und in enger Abstimmung mit dem DJ agiert. Wenn ich weiß, was ich wann anmoderieren kann, wird der Ablauf der Veranstaltung sehr harmonisch. Außerdem soll dieser im Vorlauf schon bekannt sein für Gäste, die eine Überraschung planen. Denn wenn im Vorfeld für den DJ klar ist, was kommt, muss nicht am Tag der Veranstaltung improvisiert werden. Ich bin zwar flexibel, aber es gibt auch technische Grenzen.

 

7.: Haben Sie das Wetter berücksichtigt? Ich habe immer mal wieder Veranstaltungen, die ganz oder teilweise wie selbstverständlich draußen stattfinden. Egal ob es um Hochzeitsfotos geht, ein Spiel oder vielleicht die eigentliche Trauung an sich. Welche Alternative haben Sie, wenn es regnet? Auch der DJ muss darauf vorbereitet sein, denn wenn am Veranstaltungstag Zusatzwünsche oder Veränderungen kommen ist es nicht immer leicht, diese optimal umzusetzen. Und wenn z.B. ein Zelt aufgebaut wird, sollte zumindest eine kleine Bühne (notfalls auch aus Paletten) vorhanden sein, damit die Technik auf einen trockenen Boden stehen kann.

 

8.: Sofern Sie eine Veranstaltung planen und  diese öffentlich ist, ist diese auch GEMA pflichtig. Als Veranstalter drohen empfindliche Strafen, daher klären Sie dies vorher ab. Gerne informiere ich Sie, wie das geht.

 

 

Die oben genannten Punkte spreche ich auch im ausführlichen Vorgespräch zu einer Veranstaltung an.

 

Nun wünsche ich Ihnen viel Erfolg mit Ihrer Veranstaltung!